Alles Wichtige zum AStA-Semesterticket

Was ist das AStA-Semesterticket?

Mit dem AStA-Semesterticket darfst du sechs Monate lang beliebig viele Fahrten in der 2. Klasse mit allen öffentlichen Nahverkehrsmitteln unternehmen- und das in ganz Hessen und darüber hinaus in Mainz, den Landkreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe sowie einigen Übergangsgebieten. Mit der Überweisung des Semesterbeitrags an die Universität wird das Semesterticket automatisch erworben. Als Solidarticket spielt es hierbei grundsätzlich keine Rolle, ob eine Nutzung des ÖPNV überhaupt angestrebt wird. Jeder muss das Semesterticket erwerben, wodurch das Semesterticket im Vergleich zu herkömmlichen Zeitkarten preislich sehr günstig ist.

  • Das Ticket ist auf eurer Goethe-Card abgedruckt. Dieser Streifen muss jedes Semester erneuert werden und immer gut lesbar sein!
  • Innerhalb des Geltungsbereichs können alle Regionalzüge, Straßenbahnen, U-Bahnen, S-Bahnen, Nachtbusse und Nahverkehrsbusse benutzt werden.
  • Das Semesterticket ist nicht übertragbar, es gibt keine Mitnahmeregelungen und keine Möglichkeit, IC/EC/ICE-Züge kostenlos oder vergünstigt zu nutzen.

Wie lange ist das AStA-Semesterticket gültig?

Grundsätzlich gilt, dass das Semesterticket im Zeitraum eines Winter- bzw. Sommersemesters für 6 Monate gültig ist. Um Studierenden die Möglichkeit zu geben schon einen Monat vor Semesterstart das RMV-AStA-Semesterticket im vollen Umfang zu nutzen, reicht der Gültigkeitszeitraum im Sommersemester vom 01.03 bis 30.09 und im Wintersemester vom 01.09 bis 31.03. So können Studierende schon vor Beginn des Semesters den ÖPNV während der Wohnungssuche nutzen oder Vorkurse an der Uni besuchen.

Wie teuer ist das AStA-Semesterticket?

Im Sommersemester 2017 kostet das RMV-AStA-Semesterticket 210 Euro. Für die Erweiterungen nach Nordhessen und in den Raum Siegen kommen lediglich 6 Euro hinzu! Die Preise des RMV werden jedes Jahr erhöht, die Preiserhöhung entspricht dabei immer der prozentualen Preissteigerung der Monatskarten im Auszubildendentarif. Leider verlangt der RMV von Hochschulen im Raum Frankfurt einen unangemessen hohen Betrag, der über der neuen regulären Auszubildenden-Jahreskarte ("Schülerticket") liegt. Wir versuchen, auf eine Preissenkung hinzuwirken.

Kontakt zum Verkehrsreferat

verkehr [at] asta-frankfurt [dot] de

Soziale Netzwerke